Reisebericht Frankreich (Linda Rumpf im Oktober 2019)

Diese 8-tägige Flusskreuzfahrt mit Nicko Cruises führte mich im Oktober 2019 in den Süden Frankreichs.

Wir befuhren leider ausschließlich die Rhone, da auf der Saone gerade Hochwasser war und sie daher für die Flusskreuzfahrtschiffe unbefahrbar wurde, da die Gefahr zu groß war, zwischen zwei Brücken eingeschlossen zu werden.

Die Höhepunkte der Reise waren unter anderem :
Beaune, Macon, Viviers, Arles, Avignon, Lyon

Tag 1: Anreise von Berlin nach Lyon

Am Mittwochmorgen (23.10.2019) ging es für die Gruppe von Berlin Tegel zunächst erstmal nach Frankfurt, wo noch weitere aus der Gruppe hinzustiegen (Flugzeit 1h 10min). Vom Flughafen Frankfurt ging es wieder mit der Lufthansa weiter, nach Lyon (Flugzeit ca. 1h 15min). Der Flughafen Lyon entpuppte sich als sehr übersichtlich, modern und erinnerte mit seinen großen Fensterscheiben ein wenig an Berlin Hauptbahnhof. Mit dem Bus wurden wir zum Schiff gebracht (Fahrtzeit ca. 40min).

Leider folgte in der Lobby eine nicht so schöne Ansage: Aufgrund des Hochwassers, könne das Schiff nicht über die Saone in den Norden fahren, weshalb wir bis Freitag in Lyon liegen blieben und von dort aus in den nächsten Tagen mit dem Bus an unsere Ziele gebracht wurden.

Tag 2: Tagesausflug nach Beaune

Der Tag startete nach einem reichhaltigen Frühstück, mit der Vorstellung des Programms für die ganze nächste Woche. Danach erkundeten wir noch ein wenig das Schiff und die nähere Umgebung, bevor wir nach dem Mittagessen den Ausflug nach Beaune unternahmen. Dort besichtigten wir das Hotel Dieu (= Haus Gottes), ein ehemaliges Krankenhaus, das später als Hospital genutzt wurde.

Im Anschluss hatten wir noch ein wenig Zeit um die kleine Stadt zu erkunden.

Tag 3: Tagesausflug nach Macon

Heute ging es vormittags in das niedliche Städtchen Macon (ca. 33 Tausend EW), mit seinen vielen Brücken. Hier hatten wir einen kleinen Foto Workshop von unserer Gruppe aus, der sich wirklich gelohnt hat. Uns wurde gezeigt, wie man sozusagen das perfekte Bild aufnimmt, was wir danach natürlich alle fleißig ausprobierten.

Am Nachmittag wurde uns via Präsentation, Nicko Cruises näher gebracht, sowie die Flussrouten weltweit.

Am Abend ging es dann endlich los. Wir verließen den einsamen Hafen am Rande Lyons und machten uns auf Richtung Süden, durch sehr viele Schleusen, sodass wir zum Morgen hin, ca. 86m tiefer waren.

Tag 4: Viviers und Kayaktour durch die Ardeche Schlucht

Am frühen Vormittag legten wir in Viviers an. Ein kleines, mittelalterlich geprägtes Dörfchen in wunderschöner Landschaft. Oben, vom Berg der Kathedrale aus, enthüllte sich ein weiter Ausblick in die seichten Berge und Täler dieser Umgebung.

Für die Hälfte unserer Gruppe ging es am Nachmittag weiter in die Ardeche Schlucht, zum Kayakfahren (in diesem Falle, eher ein Wildwasserrafting). Nach einer kuerzen Erklärung ging es ins Wasser - und es gab keinen, der trocken blieb! Mit viel guter Laune und atemberaubenden Eindrücken ging es nach ein paar Stunden wieder zurück zum Schiff und zum wohlverdienten Abendessen.

Tag 5: Besichtigung der Stadt Arles

Wenn man sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt Arles ansieht, könnte man das ein ums andere Mal meinen, man stünde in Rom. Auf unserem Stadtrundgang besichtigten wir ein kleines, römisches Amphitheater, sowie weitere gut erhaltene Bauwerke aus der Römerzeit. Heute finden in der Arena noch immer spanische Stierkämpfe statt.

Danach schlenderten wir noch durch die Gassen mit ihren vielen, kleinen Geschäften und erfreuten uns auf dem Rückweg eines zauberhaften Sonnenunterganges.

Schon am Abend ging es wieder weiter, sodass wir noch am selben Tag in Avignon anlegten.

Tag 6: Letzter Stop Avignon

Der Tag in Avignon startete sehr früh mit einem Stadtrundgang. Dabei sahen wir die Brückenruine aus dem 12. Jh. (Pont Saint-Bénézet) und den großen Papstpalast. Im Anschluss hatten wir wieder Zeit, die Altstadt selbst zu erkunden und nutzten die Zeit, indem wir uns den größten Crepes schmecken ließen, den wir bis dahin gesehen hatten.

Tag 7: Stadtrundgang und Nachtleben von Lyon

Nachdem ich Lyon kennenlernen durfte, wusste ich, dass dies nun meine neue Lieblingsstadt sein würde und ein echt guter Geheimtipp für Städtereisende.

Lyon glänzt mit seinen vielen historischen Bauwerken. Leider sahen wir auf unserer Stadtführung die beeindruckenden Kathedralen nur von außen. Das Nachtleben ist ebenfalls legendär und die Altstadt fängt an zu leuchten sobald die Sonne untergeht.

In Lyon treffen Baustile der unterschiedlichen Zeitepochen aufeinander. Angefangen mit römischen Bauwerken, über die Renaissance-Architektur bis hin zur Moderne.

Für Lyon lohnt sich auf jeden Fall ein 2-3 tägiger Aufenthalt und ich würde die Stadt jederzeit wieder besuchen!

Tag 8: Heimreise nach Berlin

Nach einem ausgiebigen Frühstück hatten wir noch bis zum Mittag Zeit, bevor es zurück zum Flughafen ging.

Der Flug nach Frankfurt und auch der Weiterflug nach Berlin verliefen völlig reibungslos. Alle landeten gesund und munter und verabschiedeten sich letztendlich schweren Herzens voneinander.

Vielen Dank für diese wunderschöne und unvergessliche Reise.

Unser schwimmendes Hotel für diesen Zeitraum war die "MS Bijou Du Rhone". - Infos & Bilder:

Mit einer Länge von 114,3 m und einer Breite von 11,4 m bietet dieses Schiff Platz für 150 Passagiere und 40 Crewmitglieder. Im Frühjahr 2019 wurde sie komplett renoviert.

Die Deluxe Kabinen verfügen über eine absenkbare Panoramafront (öffnen elektrisch auf Knopfdruck), sodass man während der gesamten Fahrt einen tollen Ausblick genießen kann. Die Kabinen sind zwischen 11 und 14 m² groß, je nach Lage und Kabinentyp.

Die großen Mahlzeiten werden im Panorama-Restaurant zu festen Tischzeiten und Plätzen eingenommen, Kaffee und Kuchen gibt es im Panorama-Salon mit Bar. Auf dem Sonnendeck gibt es genügend Liegestühle und ein großes Sonnensegel, falls es einem in der prallen Sonne dann doch zu warm wird, was selbst Ende Oktober noch der Fall war.

Für die Unterhaltung an Bord sorgen Themenabende, Quizveranstaltungen, Bingo, sowie Live-Musik. Bücher, Brett - und Kartenspiele stehen ebenfalls zur Verfügung. Die Bordsprache ist Deutsch und die Bordwährung Euro. Es kann gemütliche Kleidung gewählt werden, zum Abendessen ist jedoch gepflegte Kleidung erwünscht.

Hinweis: Alle Informationen wurden von Mitarbeitern der Reisebüro Albatros GmbH nach besten Wissen und Gewissen bereit gestellt und entsprechen dem Stand der Erstellung dieser Seite. Selbstverständlich können sich einzelne Informationen und Sachverhalte zwischenzeitlich ändern. Wir weisen darauf hin, dass wir Rechtsansprüche auf diese kostenlos von uns zur Verfügung gestellten Informationen vorsorglich ablehnen.

Mehr Infos zu dieser Reise erhalten Sie gern von mir oder meinem Team:

ggg030 42 01 01 60
Montags bis Freitags: 09.30 - 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 13.00 Uhr

Impressum | Wir über uns | AGB | Datenschutz | Service | Kontakt | Streitbeilegungsstelle

Hinweis zu Cookies: Die Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten. Detaillierte Infos erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“.